Psychologisches Bergwandern


Über den Gipfeln muss die Freiheit wohl grenzenlos sein …

Unter diesem Motto steht das psychologische Bergwandern. Ich selbst habe es auf unzähligen Bergtouren im Laufe von 30 Jahren immer wieder so erlebt– es geht beim Bergwandern nicht nur darum, dem Alltag vorübergehend zu entfliehen, sondern ihn mit neuen Kräften und Ideen angehen zu können. In einer kleinen, überschaubaren Gruppe, begleitet von einem ortskundigen, psychologisch geschulten Führer die wunderschöne Bergwelt erwandern und genießen, während man gleichzeitig persönliche Seelenforschung betreibt – dies ist das Angebot des psychologischen Bergwanderns.

Auf ausgesuchten Wegen inmitten der deutschen Alpen kann jeder der (max. 7) Teilnehmer nicht nur die eigene Seele baumeln lassen, sondern sie auf nachhaltige Art und Weise ins Gleichgewicht bringen. Mit Hilfe ausgewählter Fragestellungen und Übungen wird dem natürlichen Verlauf einer Bergwanderung gefolgt – vom Aufstieg im Tal über eine Höhenwanderung mit Gipfelrast bis zur stimmungsvollen Einkehr und Übernachtung in gemütlichen Berghütten und dem abschließenden Abstieg wiederum ins Tal. Wer schon einmal eine Bergwanderung unternommen hat, weiß um den Lohn einer Anstrengung, die sich befreiend auf Körper, Geist und Seele auswirken kann.

Im Laufe der 2 ½–tägigen  Bergtour (mit 2 Übernachtungen in einfachen, aber gemütlichen Berghütten) wird es Zeit und Gelegenheit geben, sich mit individuellen Fragestellungen und Themen zu beschäftigen, sowie innerhalb der Gruppe gemeinsame Erfahrungen auszutauschen. Ergänzt von der psychologischen Begleitung des Diplom-Psychologen und ‚Bergführers’ Thomas Peddinghaus  ist es das Ziel, dass jeder der Teilnehmer dem eigenen Rhythmus folgen und auch nach der Tour wieder besser in Tritt bleiben kann. 

Erfahrungen im Bergwandern sind nützlich, aber kein Muss. Die ausgewählten Touren bewegen sich auf mittlerem Höhen- und Anforderungsniveau. Die körperliche und gesundheitliche Fitness sollte ausreichend sein, um mehrstündige Wanderungen mit Rucksack relativ trittsicher und schwindelfrei bewältigen zu können. 

 

Termine 2019:    

21.-23. September      

Kosten:   € 150 pro Teilnehmer (ohne Übernachtung & Verpflegung) 

Weitere Informationen können Sie gerne unter Kontakt erhalten.

Hier können Sie das Anmeldeformular herunterladen.